Dahner-Felsenland Logo

Sie sind hier: Start / Urlaub im Felsenland / Wandertouren

Wandern Pfalz - Dahner Felsenland

Geniesser-Touren zum Felsenland-Wirt

Lust auf einen Gourmetausflug? Wandern und schlemmen? Das Dahner Felsenland ist ein Wandererlebnis ganz besonderer Art. Wir wünschen Ihnen viel Spass und freuen uns auf Ihr Kommen.

Wanderkarten mit elsässischem Grenzgebiet:

in allen Buchhandlungen erhältlich oder bei der
Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstraße 29, 66994 Dahn, Telefon: 06391 - 5811

BUNDENTHAL

Große Wandertour:
Start und Ziel: Parkplatz Sportplatz

Felsen FladensteineWir starten am Bundenthaler Sportplatz mit der Markierung 1 (Kreis weiß mit Zahl) zu den Fladensteinen und Geologischen Lehrpfad - wieder zurück oder weiter mit der Markierung 3 zur Schutzhütte Jüngstberg - wir orientieren uns Richtung Drachenfels über den Heidenberg zum 60m hohen Heidenpfeiler / Schlüsselsfels (Panoramablick) - vorbei am Buchkammerfels - weiter zur Ruine Drachenfels - zurück zum Sportplatz Bundenthal oder über Bruchweiler-Bärenbach..

Kleine Wandertour
Start und Ziel: Kirche Bundenthal, Hauptstraße

Gegenüber der Kirche durch die Bäckergasse, links ab zur Finsternheimer Straße - rechts ab in die Wegelnburgstraße zum Ortsausgang - weiter den Berg hinauf zum Hinzenkopf - (*) mit Markierung BRW (weißer Kreis) zum Rad- und Wanderweg nach Bundenthal über Friedhofstraße, Wegelnburgstraße, Finsternheimerstraße, Bäckergasse, Kirche. (* oder nach Nothweiler zur Wegelnburg)

nach oben

FISCHBACH

Wandertour: ca. 6 km
Start und Ziel: Parkplatz am Biosphärenhaus

Biosphärenhaus mit BaumwipfelpfadÜber den Wirtschaftsweg folgen wir nördlich der Markierung 34 (weißer Kreis mit Zahl) links durch das Spießwoogtal in das Schlettenbachtal - an der alten Straße folgen wir der Markierung 32 zum Wolfsäger Tal weiter nach Fischbach, Dahner Straße - Hauptstraße - Parkplatz Biosphärenhaus. Entlang der Wanderstrecke erwarten den Wanderer 12 Stationen mit Themen aus Natur und Umwelt.

Wandertour: ca. 16,6 km
Start und Ziel: Parkplatz Biosphärenhaus

Wir starten ca. 300 m Richtung Fischbach mit der Markierung (Raute rot) links ab auf den Wirtschaftsweg entlang des Nestelberges zur Schanze - ein Stück Landstraße entlang dann rechts ab zur Burgruine Blumenstein - mit der Markierung (Balken rot-gelb) geht es den Berg hinauf zum Friedenskreuz - 250 m zurück folgen wir der Markierung (Balken rot-weiß-rot) an der Opferschale vorbei zur Burgruine Wasigenstein - südöstlich mit Markierung (Balken rot) geht es am Zigeunerfelsen vorbei und dem Col de Hichtenbach zur Schutzhütte - nun folgen wir der Markierung (Kreis gelb) zum Bruderfels und Aussichtfelsen Pfaffenfels (Aufstieg ca. 5 Min.) - den Berg nach Schönau hinunter zur Gebüger Straße - wir folgen der Markierung (Balken grün-rot) durch das Königsbruch zum Biosphärenhaus.

nach oben

LUDWIGSWINKEL

Wandertour: ca. 6 km
Start und Ziel: Parkplatz Freizeitgelände "Im Birkenfeld"
Tipp: Dort beginnt der Barfußpfad.

Badeweiher im SchöntalWir starten im Birkenfeld auf dem Füßweg an den Klößweihern vorbei Richtung Landgrafenstraße und biegen rechts ab in die Bitscherstraße und weiter auf dem Wirtschaftsweg Markierung 4 (Kreis weiß und Zahl) - es geht weiter mit der Markierung (Balken blau-weiß) zur Rösselsquelle bis zur Abzweigung - mit der Markierung 2 (Kreis weiß und Zahl) geht es weiter zum Rössels- und Sägmühlweiher - rechts ab geht es zum Entenweiher und links auf dem Fußweg ins Freizeitgelände Birkenfeld.

Wandertour: ca. 16,9 km
Start und Ziel: Freizeitgelände "Im Birkenfeld"

Richtung Ortsmitte West geht es rechts ab in die Landgrafenstraße und wir folgen den Markierungen (weiß mit schwarzen und grünen W =Westpfalz) und überqueren die L478 ins Naturschutzgebiet Faunertal - mit der Markierung (Balken rot-weiß) geht es ins Dielbachtal am Zigeunerfels vorbei zum Fels Reitersprung - weiter geht es zur "Hohe List" und wir folgen der Markierung (Kreis weiß) am Krappenfelsen vorbei Richtung Reißlerhof (Markierung Balken grün) durch Schöntal Richtung Ludwigswinkel Freizeitgelände Birkenfeld.

Kleine Touren:
a) Im Freizeitpark Birkenfeld beginnt der beschilderte Skulpturenrundwanderweg.

b) In der Ortsmitte starten wir vom Daniel-Theyson-Haus in südlicher Richtung mit der Markierung 3 (Kreis weiß mit Zahl) zum Lindelskopf (Panoramablick) und wieder zurück in die Ortsmitte.

nach oben

NOTHWEILER

Wandertour: ca. 10,2 km
Start und Ziel: Parkplatz in Nothweiler

Wegelnburg in NothweilerWir folgen der Markierung (Balken rot-gelb) durch die Zeppelinstraße zum Naturschutzgebiet Zeppelinhalde - weiter links ab den Berg hinauf geht es zur Burgruine Wegelbnurg (höchstgelegene Burg der Pfalz mit Panoramablick) - weiter geht es mit rot-gelb zur Kaiser-Wilhelm-Hütte und mit der Markierung (Balken rot) überschreiten wir die Grenze zum Maidbrunnen - mit der Markierung (Balken rot-weiß-rot) erreichen wir die Burgruine Hohenburg und Löwenstein (Panoramablick) -
* weiter zur Wegspinne folgen wir der Markierung (Kreis rot) am Krappenfels vorbei und weiter mit der Markierung (Kreis blau) geht es zum Col de Litschhof und die Markierung (Kreuz rot) führt uns Richtung Waldlehrpfad Kolbenberg - mit der Markierung 5 (Kreis weiß und Zahl) geht es zum Waldlehrpfad und zum Besucherbergwerk Erzgrube (bei Besichtigung der Erzgrube ist warme Kleidung empfehlenswert) und mit Markierung 5 geht es ins Dorf zum Parkplatz.

* Alternativ:
Wir folgen der Markierung (Balken rot-gelb) durch die Zeppelinstraße zum Naturschutzgebiet Zeppelinhalde - weiter links ab den Berg hinauf geht es zur Burgruine Wegelnburg (höchstgelegene Burg der Pfalz mit Panoramablick) - weiter geht es mit rot-gelb zur Kaiser-Wilhelm-Hütte und mit der Markierung (Balken rot) überschreiten wir die Grenze zum Maidbrunnen - mit der Markierung (Balken rot-weiß-rot) erreichen wir die Burgruine Hohenburg und Löwenstein (Panoramablick) - weiter mit der Markierung (* Balken rot) zur Ruine Fleckenstein und Ruine Froensburg (Panoramablick) - wieder zurück mit der Markierung (Balken rot und rot-gelb) nach Nothweiler.

nach oben

RUMBACH

Wandertour: ca. 15,9 km
Start und Ziel: Parkplatz Christuskirche
Sehenswert: 1000jährige Wehrkirche mit alten Fresken.

Rumbach mit BirkelsfelsenWir folgen der Markierung 6 (Kreis weiß mit Zahl) vorbei an den Schützenfelsen zur Fennhalde hinauf - weiter zum Dörntalberg folgen wir der Markierung (Raute rot) am Kastellsfelsen vorbei Richtung Schutzhütte - weiter mit Markierung 3 (Kreis weiß und Zahl) zum Parkplatz - mit der Markierung 1 (Kreis weiß und Zahl) vorbei an den Fladensteinen / Geologischer Lehrpfad bis zum Sportplatz Bundenthal - mit der Markierung 1 geht es rechts den Berg hinunter nach Bundenthal Kirche Hauptstraße - weiter Richtung Falkenmühle - mit der Markierung 5 (Kreis weiß und Zahl) geht es zum Flugplatz Söller - auf der gegenüberliegende Seite folgen wir der Markierung (Balken rot) nach Rumbach.

Wandertour: ca. 16,3 km
Start und Ziel: Parkplatz Gemeindehaus - Christuskirche

Wir folgen der Markierung 6 (Kreis weiß mit Zahl) an den Birkelsfelsen vorbei Richtung Fennhalde zum Dörntalberg - weiter mit Markierung 6 durch das Rosstal - (mit der Markierung Raute rot kommt man zum Biosphärenhaus) danach ein Stück zurück geht es dann wieder mit der Markierung 6 über den Rum Berg und anschließend mit der Markierung 4 über den Birkelspfad / Birkelsfelsen nach Rumbach.

nach oben

SCHÖNAU

Wandertour: ca. 6 km
Start und Ziel: Parkplatz Ortsmitte Schönau

Hohenburg - Dahner FelsenlandWir folgen der Markierung (Balken rot-gelb) Richtung Nothweiler bis zur Kaiser-Wilhelm-Schutzhütte - nach links machen wir einen Abstecher zur Wegelnburg - zurück folgen wir der Markierung (Balken rot) zur Ruine Hohenburg - weiter geht es mit der Markierung (Balken rot-weiß-rot) auf der französischen Seite zur Ruine Löwenburg - nun folgen wir der Markierung (Balken / Dreieck rot) zur * Ruine Fleckenstein - weiter mit Markierung (Balken / Dreieck rot) geht es zur Ruine Froensburg und zur Ruine Wasigenstein - von dort aus folgen wir der Markierung (Balken rot-weiß-rot) und anschließend der Markierung 2 (Kreis weiß und Zahl) zur Ruine Blumenstein - mit der Raute rot und Balken grün kommen wir wieder nach Schönau.

Abkürzung: * Von der Ruine Fleckenstein aus folgen Sie der Markierung (Balken rot-weiß-rot) und später der Markierung (Kreis gelb) am Bruderfelsen und Pfaffenfelsen vorbei nach Schönau. (Panoramablick von allen Burgen)

Seitenanfang

Es gibt noch viel zu entdecken und weitaus mehr Wanderrouten. Bitte besorgen Sie sich oben erwähntes Kartenmaterial. Unsere Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen zusammengestellt und umgesetzt. Der Betreiber und Herausgeber dieser Website kann für fehlerhafte oder unvollständige Angaben weder eine juristische noch irgendeine Haftung übernehmen.

Seitenanfang

Dahner Felsenland Wirte Restaurantführer Kalender & Aktionen Rezepte Pfälzer Küche Urlaub im Felsenland Kontakt-Adressen Reiseroute

dahner-felsenland-wirte.de

Dahner-Felsenland-Wirte Logo
Gourmet Koch